· 

Dragon Flames goes Orlando

Als ich vor Kurzem - wieder einmal - die großartigen Choreos der Cheerleader „Gang“ des TV Unterbach beim Vikings Handball bewundern konnte und die Mädchen durch die Zuschauerreihen liefen um Spenden einzusammeln, hatte ich mir den Grund der Sammelei - sauber bedruckt auf DIN A 5 Hochglanz - mal genau durchgelesen und war erstmal platt.

Die Mädchen der Gruppe „Dragon Flames“, Altersklasse 12-15 Jahre mit ihren sehr engagierten Trainerinnen Vanessa Schiller und Isabel Strauß, haben sich in Deutschland durchgesetzt und sich für die Weltmeisterschaft von 24.4.-27.4. in Orlando-Florida qualifiziert.


Das kostet alles in allem gut 38.000€.

Das ist viel Geld und sehr schwer aufzubringen für die Mädchen, die Familien und den Verein.

Ich freue mich, dass ich die Trainerinnen vor meinem Kugelschreiber bekommen habe für ein Interview.


Hallo Vanessa und Isabel, ihr müsst mächtig stolz sein auf eure Flames, könnt ihr uns den Weg bis zum Finale und der Qualifikation für Orlando schildern?

 

Ja wir sind sehr stolz auf unsere Mädels! Auf der Regionalmeisterschaft West Anfang März ertanzten sich die Flames einen tollen 2. Platz, mit nur 0,42 Abstand zum 1. Platz. Eine Woche später fand die Regionalmeisterschaft Ost statt, die wir alle zusammen gespannt per Livestream beim Training verfolgten, denn nur die besten 5 Teams aus Deutschland qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft. Am Ende des Tages lagen unsere Mädels mit ihrer Punktzahl immer noch auf Platz 2 im Gesamtranking und hatten sich somit für die Deutsche Meisterschaft am 09.06.2018 in Hamburg qualifiziert. Dort waren wir das beste Team, das mit 16 Mädels antrat (auf der Weltmeisterschaft in Amerika muss man mindestens mit 16 Tänzerinnen auf der Matte stehen). Aus diesem Grund schafften es die Dragon Flames, die sofortige Qualifikation für die ICU Worlds im April 2019 in Amerika zu erreichen.

 

Wo kann man die Truppe eigentlich bewundern? Bei welchen Gelegenheiten - außer bei den Rhein Vikings - sieht man die Choreos noch?

 

Unsere insgesamt 3 Gruppen sieht man bei den verschiedensten Auftritten. Wir tanzen auf Geburtstagen, auf Hochzeiten, auf verschiedenen Karnevalsveranstaltungen, auf Weihnachtsmärkten, auf Stadtfesten, auch bei Benefizveranstaltungen treten wir gerne auf. Natürlich sind die Choreos dort aber nicht ganz so spektakulär, wie ein Auftritt auf einer Meisterschaft, da der Boden und die Größe der Fläche bei diesen Auftritten nicht dafür geeignet ist. Unsere Auftrittstänze lernen wir saisonbedingt und für einen Meisterschaftstanz trainieren wir 1 Jahr lang. 

 

Es würde mich interessieren, wie der Ablauf in Orlando ist, gibt es Qualifizierungen, „tanzt“ jede Gruppe gegen jede oder wie darf man das verstehen?

 

Auf jeder Meisterschaft gibt es verschiedene Kategorien. Man unterteilt grob in die 2 Bereiche Stunt und Performance Cheer. Diese sind wiederum nochmal in verschiedene Bereiche, wie zum Beispiel Groupstunt, Patnerstunt, oder Hip Hop, Jazz und Freestyle Pom unterteilt. Die Dragon Flames gehen im Bereich Performance Cheer Freestyle Pom an den Start. Natürlich gibt es auch verschiedene Altersklassen, um eine faire, altersgemäße Bewertung zu ermöglichen. Unsere Mädels tanzen mit ihrem Alter von 12 bis 16 Jahren im Junior Bereich. Am 24. April 2019 stehen die Flames auf der Matte, um sich gegen viele andere Teams aus der ganzen Welt in ihrer Kategorie durchzusetzen. Hier werden die ersten Teams aussortiert, deren Leistung nicht ausreicht, um eine Runde weiterzukommen. Am 25. April 2019 findet das Halbfinale statt und am 26.April 2019 das Finale, in dem die endgültigen Weltmeister der verscheidenen Kategorien gekürt werden. Man tanzt jedes Mal den selben Tanz, der nicht länger als 2min 15 dauern darf. 

 

Erzählt mir doch bitte noch, wieviele von euch nach Orlando fliegen werden und wie dieser Erfolg bei dem Team aufgenommen wurde.

 

Wir beide fliegen zusammen mit unseren 18 Mädchen und mindestens 2 Betreuern nach Orlando. Am Anfang konnten wir alle unser Glück kaum fassen. Endlich hat sich das jahrelange, harte Training gelohnt! Eine Qualifikation für die ICU Worlds zu erreichen, ist der Traum eines jeden Cheerleaders. Eine höhere Meisterschaft gibt es nicht. Deutschland dort vertreten zu dürfen, ist eine sehr große Ehre für uns. Wir werden auf jeden Fall unser Bestes geben! Es wäre wirklich schade, wenn dieser Traum aufgrund eines Mangels an Geld scheitern müsste, deshalb nutzen wir zur Zeit jede Möglichkeit, um an Spenden zu kommen!

 

Kommen wir einmal zum Finanziellen, bis wann müsst ihr die rund 38.000€ zusammen haben und Stand heute, wieviel fehlt euch noch?

 

Spätestens Mitte März sollten wir die 38.000€ zusammen haben, damit Startgebühren (umgerechnet ca. 350€ pro Person) und vor allem die Flüge (ca. 800€ pro Person) und die Unterkunft (ca. 600€ pro Person) bezahlt werden können. Die Lizenz für die Musik, die man in Orlando benötigt und die Reisepässe und Esta - Anträge haben wir bereits aus eigener Tasche bezahlt. Momentan haben wir ca. 13.000€ zusammen, es fehlen also noch 25.000€. Wir geben unseren Traum nicht auf und kämpfen weiter hart dafür! 

 


Vielen Dank an Euch beide und ich rufe die generösen Düsseldorfer auf, dieses einmalige Projekt zu unterstützen.

Bitte spendet und ermöglicht dem Team diese - ganz sicher - unvergessliche Reise.

U.a. kann hier kann gespendet werden:

 

https://vrbankeg.viele-schaffen-mehr.de/orlando2019?like=1#_=_

 

Vielen Dank an alle und die Flames jetzt schon: “Viel Erfolg”.

 

Euer Heiko Sauer

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0