· 

Warum die DEG Spaß haben wird

Weil ja immer so gerne ausführlich und allwissend über das Thema “Tradition im Eishockey” schwadroniert und allzu oft die DEG, Krefeld, Mannheim wen auch immer sonst noch, als “DIE TRADITIONSTEAMS” schlechthin bezeichnet werden, der wird sich aber ganz schnell wundern, wenn er mal Augsburg Eishockey googelt.


Der Augsburger EV wurde 1878 gegründet und seit 1929 (!) können die Bayern schon was mit dem Thema Puck und Schläger anfangen.

Nach EV kam dann der AEV und nach dem Weltkrieg HCA „Yellow Tigers“, bevor dann 1962 unter Curt Frenzel erneut AEV „firmiert“ wurde.


Wusstet ihr auch, dass der große FC Bayern sein Eishockeyteam 1969 wegen Ligauntauglichkeit auflöste und Augsburg es kaufte? 1979 ging’s dann wegen wirtschaftlichen Problemen zurück in die Oberliga, man wechselte noch öfter zwischen Liga 2 und Oberliga hin und her, um dann 1994 - frisch zur DEL Gründung - dort auch Gründungsmitglied zu werden, da gab man sich auch den „Kampfnamen“ Panther.


Das mal kurz zum Thema „Tradition“.


Was dann in den Jahren in Augsburg auf die Beine gestellt wurde, verlangt Respekt.

Zwar wechselten sich das Nichterreichen der Play Offs und das Ausscheiden maximal im Viertelfinale ab, (tolle Ausnahme: Saison 2009/10, da wurde man völlig überraschend Vize-Meister), jedoch war Augsburg seit 1994 auch noch nie besser als Platz 3 in der Vorrunde.

Die Panther spielten ähnlich der DEG eine sehr starke Runde und das ist für mich auch der Initiator zu tippen, dass dieses Viertelfinalduell das interessanteste und knappste werden wird.


Olivier Roy im Tor, Top-Torschütze Matt White, Drew LeBlanc als Vorlagengeber, Defender Simon Sezemsky und Pat McNeill sind die Schlüsselspieler im recht ausgeglichenen Team von Headcoach Stewart.

Was noch dazu kommt, dass sind die enthusiastischen Fans der Panther, die das Curt Frenzel Stadion ganz sicher zum Tollhaus machen werden.


Allerbeste Voraussetzungen zu Play Off Helden zu werden.

Und genau darum - mit dieser Geschichte - glaube ich ganz fest daran, dass diese Serie zwischen Augsburg und der DEG Play Off Hockey vom Allerfeinsten werden wird.

Zu tippen, wer weiterkommen wird, ist ungefähr so, als wenn man versucht, die Lottozahlen nächsten Samstag vorauszusagen. Ich riskiere es trotzdem und begründe das mit meiner Faulheit, in einem Halbfinale weiter als 5 km fahren zu wollen. 

Knapper Sieg DEG.


Wer nicht live dabei ist, ist ganz klar selbst schuld.


Euer Heiko Sauer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0