· 

Basketball in Spanien

NBA Café auf Las Ramblas - Barcelona
NBA Café auf Las Ramblas - Barcelona

Nachdem ich bereits anlässlich meines Urlaubs in Barcelona über Eishockey auf der iberischen Halbinsel schwadronierte, muss nun mein zweiter “Favorite-Sport” herhalten. 

Wie steht es denn unter dem allgewaltigen Fußball-Joch mit dem Sport mit Korb und „dickem Roten“?

Ricky Rubio, Paul und Marc Gasol, Álex Abrines, Willy und Sancho Hernangómez, José Calderon, Nikola Mirotić, Serge Ibaka, nur ein paar Namen, die in der NBA kräftig mitmischen und dazu das Nationalteam, welches 2006 Weltmeister wurde, 3 olympische Silbermedaillen und eine Bronzene einheimste, dazu 3 Mal Europameister wurde. 


Über 4000 registrierte Vereine und über 410.000 lizenzierte  Spieler macht Basketball hinter Fußball zur zweitbeliebtesten Mannschaftssportart.

Teams aus Madrid, Barcelona, Badalona, Málaga und Valencia erreichten zusammen in den unterschiedlichen Vereinswettbewerben immerhin 33 Titel.


Während also Eishockey irgendwo zwischen Synchronschwimmen der Männer und Sandburgenbauen ohne Schüppe in der Beliebtheit angesiedelt ist, so ist Basketball extrem anerkannt und wird nahezu in jedem Dorf auf der spanischsprechenden Seite der iberischen Halbinsel praktiziert.


Schwer zu ergründen, warum grad Basketball so beliebt ist, sicherlich gehört der Schulsport dazu, der die Jugend heranführt und die große Anzahl der Turniere - auch international ausgerichtet - die permanent im Jugendbereich stattfinden und wenn dann auch Spieler in die NBA gezogen werden, erlebt der Sport immer wieder Schübe, siehe auch in Deutschland.


Interessanterweise - und da springe ich jetzt direkt zum Basketball nach Düsseldorf - werden sowohl der Schulsport, als auch viele Turniere immer professioneller in der Landeshauptstadt, dazu recherchierte ich, dass alleine im Kreis Düsseldorf die Datenbank des Basketballbundes 33 (!) Vereine ausspuckte, bei denen der Interessierte in Converse und Schlabberhose den Ball in der Korb versenken kann.

Zum Thema Turnier noch zwei  interessante Information:


Am 08. und 09.09.:

Das Heiner-Büssing-Jugendturnier mit 64 Mannschaften, U10, U12 in zwei Leistungsklassen, U14 in zwei Leistungsklassen und U16 in zwei Leistungsklassen. Teams aus NRW, Niedersachsen und den Niederlanden treten gegeneinander an. Gespielt wird im Comenius alt und neu, sowie in der Carl-Benz-Schule und im Cecilien-Gymnasium.


Bereits 1 Woche später, 13.-15.09:

Das JBBL Turnier mit 16 Teams aus 6 Ländern, der ART Giants Youth Cup.


Zu beiden Turnieren kommen zeitnahe Informationen, aber schon mal „safe the date“, das lohnt sich ganz sicher!


Ich bin mal gespannt, ob gerade Düsseldorf es schafft, auch eine Hochburg im Basketball zu werden, ich für mich, werde versuchen, meinen Teil dazu beizutragen.


Euer Heiko Sauer, derzeit in Barcelona