· 

Basketball professionalisiert sich in Düsseldorf

Die ART Giants Düsseldorf luden zum „Business Club Event 2019” und es war selbstverständlich, dass der geladene und aufgeschlossene Sympathisant des Vereins sich auf dem Weg machte.

Besonders gespannt war ich, wie die Ausrichtung des Teams in der Barmer ProB dargestellt wird und welchen Eindruck die Cracks auf mich machten - besonders die “Neuen” im Team - dazu interessierte mich das (neudeutsch) “get together” oder (noch besser) “networking”.

Diese Veranstaltung - beim ART Giants Partner Sana Klinik Düsseldorf Benrath - sollte auch genutzt werden, um neue Unterstützer für den Basketballsport in der Landeshauptstadt zu begeistern, damit der Verein weiterhin auf finanziell stabilen Beinen stehen kann.

Es weht ganz klar ein neuer Wind zwischen den Körben.


Vorab: Tolle Location beim Partner Sana Kliniken in Benrath. Der nagelneue Veranstaltungsraum war perfekt für das Event, da hat man was Grossartiges gebaut und die ART Giants mit dem Business Club können sich mit diesem Partner glücklich schätzen. 

Dr. Tim Uhden fand auch im Namen des Clubs lobende Worte für dir perfekte persönliche und medizinische Zusammenarbeit.


Coach Jonas Jönke stellte das Team charmant, humorvoll und sehr routiniert vor und das trotz der Hiobsbotschaft, dass gerade Speedy DeShaun Cooper aufgrund einer Verletzung die ersten Spiele aussetzen muss, ein Ersatz ist jedoch auf dem Weg und man kann nur hoffen, dass der sich schnell ins Team integriert. 

Schaute man sich aber das Team genauer an, so spürte man deutlich, dass die Jungs gewillt sind, diesen Rückschlag hinzunehmen und Charakter zu zeigen. 

Man konnte förmlich sehen, dass die Spieler untereinander Spaß haben, besonders der Neuzugang John Wilkins hatte mehr als einmal ein verschmitztes Lächeln in den Mundwinkeln, der Hüne freute sich offensichtlich jetzt schon diebisch, den Gegnern das Fell über die Ohren zu ziehen.

Etwas zurückhaltend noch der US Boy Quadre Lollis, Insider (danke für dein Statement Pedro), attestierten ihm jedoch auf dem Feld ein hohes Maß an Defensiv- und Offensivpower, frei nach dem Motto: “Stille Wasser sind tief” oder “wehe wenn er losgelassen”, da können sich die Fans auf spektakuläre Aktionen freuen.


Zusammengefasst: Die Burschen haben Spaß miteinander und wenn sie das aufs Spielfeld bringen, dann ist die Barmer ProB um einen starken Basketballclub reicher. Es geht natürlich als Rookie erstmal die Klasse zu sichern, aber irgendwie zweifelte ich an dem Abend keine Sekunde daran, die Positionen sind gut besetzt, die Motivation hoch und mit den Fans im Rücken wird das gewuppt.


Den Abend darf man als sehr gelungen bezeichnen, auffällig der Zusammenhalt der ART Giants Familie um Coach Jönke, Dr. Tim Uhden und Gerrit Kersten Thiele. Ich bin sehr sicher, dass der Aufsteiger mit diesem Spirit ein gewichtiges Wort in der Barmer ProB Liga mitreden wird.


Überzeugen können sich die Fans davon am 21.09., wenn es im Comenius zum ersten Ligaspiel gegen die Dresden Titans geht, das sollte man sich nicht entgehen lassen.


Euer Heiko Sauer