Icing, das... manchmal die letzte Idee

5 der letzten 6 Spiele verloren, teilweise unglücklich agiert, Pech im Abschluss und Verunsicherung allenthalben. Derzeit hakt es bei der DEG und trotzdem, das Spiel in Mannheim macht Hoffnung.

Nein, Schönspielerei geht anders, attraktives Hockey war das nicht, jedoch habe ich das auch nicht erwartet.

Was ich erwartet hatte - und das traf dann auch zu - das war eine knallharte Ausrichtung auf Defensive und nichts als Defensive.


Wenn ich eine Strichliste für jedes Icing gemacht hätte, dann wäre das rekordverdächtig geworden. Icing - oftmals als - „aus der Not geborene“ -  Rettung tituliert, macht niemanden wirklich Spass, aber verschafft Luft und stabilisiert für den Moment.


Nicht das ich als Fan dieser Spielart bezeichnet werden möchte, im Gegenteil, es hat den Ruch der Vergangenheit. Im Fußball kann man es vage als kick and rush und im Eishockey als dump’n chase bezeichnen, aus dem dann im ungünstigsten Fall eben das Icing wird, sofern das kleine schwarze Ding nicht rechtzeitig erreicht wird.


So zu spielen erfordert von dem Team ein technisch und vor allem läuferisch starkes Spiel. Und da ist der Hund begraben im Spiel gegen den amtierenden Meister, denn die sind in beidem sehr gut aufgestellt. Das Resultat ist bekannt. 


Trotzdem muss ich sagen, dass die Stärkung der Defensive ganz sicher der richtige Schritt vom Coach Kreis war, um Sicherheit reinzubringen. Ich denke, wir sind uns ziemlich einig, dass an den Stellschrauben gedreht werden musste und das hat das Team auch gemacht. Es sind dreckige Siege jetzt gefordert, Siege, die man schnell vergessen darf, aber das Punktekonto aufhübschen.


Noch eine Anmerkung bzgl. diverser rustikaler Äußerungen in den so geliebten social media: “In den letzten 10 Minuten das Spiel einstellen, unmöglich usw.”.

Leute, wer sich 50 Minuten aufreibt und in alles reinwirft, was Richtung Niederbergers Kasten angesegelt kommt, der ist irgendwann einmal komplett durch, zumal der Gegner überhaupt nicht eine Sekunde nachgelassen hat.

Ich bin nach wie vor guter Dinge, es kommt die Zeit, da läuft es auch wieder.


06.12. wird der Nikolaus der DEG Schützenhilfe geben, wenn es gegen die Panther aus Augsburg geht. Das soll das Spiel werden, bei dem hoffentlich die Wende zum Besseren eingeläutet wird. Lasst uns das Team gemeinsam unterstützen!


Euer Heiko Sauer